UA-49287693-1
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
Verlust/Diebstahl von Kennzeichen
 

Die Gefahr eines Missbrauchs bei Verlust oder Diebstahl ist extrem hoch. Daher ist eine Umkennzeichnung erforderlich. Falls Sie noch den Fahrzeugschein und den Fahrzeugbrief besitzen, bekommen Sie die Zulassungsbescheinigung I und II ausgestellt.


Auch dieses Problem lösen wir für Sie. Dazu werden folgende Unterlagen benötigt

  • Zulassungsbescheinigung I / Fahrzeugschein
  • Zulassungsbescheinigung II / Fahrzeugbrief
  • TÜV/DEKRA Prüfbericht
  • ggf. vorhandene Kennzeichenschilder
  • Personalausweis oder Reisepass mit Meldebescheinigung
  • Versicherung an Eides Statt (bei Verlust der Kennzeichen)
  • Anzeige der Polizei bei Diebstahl (aus dieser muss hervorgehen, dass das Fahrzeug oder das/die amtliche(n) Kennzeichen gestohlen worden sind)
  • elektronische Versicherungsbestätigung (eVB)

klicken Sie hier, um zu erfahren, wie hoch die Behördengebühren sind

Wichtig !

Alle Unterlagen sind in Original einzureichen, da sonst die Zulassungsstelle keine Zulassung erteilt.
Bei Abholung Ihrer Unterlagen erhalten Sie selbstverständlich eine Aushändigungsbestätigung, wo
im einzelnen aufgelistet sein wird, welche Unterlagen Sie uns ausgehändigt haben.

 

Hier können Sie direkt eine Anfrage an uns schicken